Suns gewinnen Gigantenduell

01 Dezember 2021 13:23:03 CET
Die Suns stehen bei 17 Siegen in Serie.

Die Phoenix Suns haben sich mit dem 17. Sieg in Folge an die Spitze der Western Conference gesetzt. Die Franchise aus Arizona hat da sTopspiel gegen die Golden State Warriors in der eigenen Halle für sich entschieden.

Die Phoenix Suns bleiben das mit Abstand heißeste Team der Liga. In der Nacht zum Mittwoch haben die Suns das Topspiel gegen die Golden State Warriors mit 104:96 für sich entschieden und damit den 17. Sieg in Folge gefeiert. Durch den Erfolg konnten sie auch mit den Warriors gleichziehen und sich an die Spitze der Western Conference setzen. Sollte Phoenix so weiterspielen, wird der Titel bei einer Quote von 14.00 nur über sie führen. Die größte Konkurrenz aus dem Westen geht von den Warriors (7.00) und den Lakers (7.00) aus. Ligaweit sind noch die Nets (3.60) und Titelverteidiger Milwaukee (9.00) aussichtsreiche Kandidaten.

Die Suns und die Warriors kommen nun beide auf eine Bilanz von 18 Siegen und drei Niederlagen. Damit haben sie den ersten Verfolger aus Utah schon um vier Spiele abgehängt. Dahinter folgen gleich fünf Teams mit sieben Spielen Rückstand. Darunter die Dallas Mavericks und die Los Angeles Clippers.

Beide müssen in der Nacht zum Donnerstag aufs Parkett. Die Mavs sind mit einer Erfolgsquote von 1.60 in New Orleans zu Gast. Nach zwei Pleiten in Folge keine leichte Aufgabe. Die Gastgeber feierten zuletzt Siege unter anderem über die Clippers, die Jazz und die Wizards. Sollten sie auch gegen Dallas nachlegen, gibt es 2.45.

Für die Clippers geht es in der eigenen Halle mit 1.29 gegen Sacramento (3.70) weiter. Die Gastgeber aus Los Angeles haben ebenfalls zweimal in Folge verloren und stehen unter Zugzwang. Für einen Erfolg der Kings wird die Quote auf 3.70 gestgesetzt.

Basketball-News