Alario denkt an Wechsel

20 Juli 2020 18:06:02 CET
Lucas Alario ist mit seiner Spielzeit bei Bayer nicht glücklich.

Lucas Alario konnte sich seit seinem Wechsel nach Leverkusen im Sommer 2017 noch nicht als unumstrittener Stammspieler bei der Werkself etablieren. Daher soll der Argentinier nun über einen Wechsel nachdenken. Sein Vertrag bei den Rheinländern ist noch bis 2022 datiert.

Für die Dienste von Lucas Alario nahm Bayer Leverkusen einst 24 Millionen Euro in die Hand. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Argentinier der teuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte. Allerdings hat es der 27-Jährige bei Bayer immer noch nicht zum unumstrittenen Stammspieler geschafft. Auch in der abgelaufenen Saison stand er in der Liga nur achtmal über die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Für die Ansprüche des Angreifers klar zu wenig. Obwohl sich zuletzt mit Kevin Volland ein direkter Konkurrent verletzte, reichte es für Alario nur zu einem Platz auf der Bank. Um seine Chancen auf die Teilnahme bei der Copa America im Sommer 2021 zu wahren, soll sich Alario daher mit einem Wechsel befassen. Das berichtet der „kicker“.

Alario will jedoch erst die Saison in der Europa League zu Ende spielen und im Anschluss das Gespräch mit der Vereinsführung suchen. Sollte man ihm hierbei nicht mehr Einsatzzeit garantieren können, scheint ein Wechsel im Sommer nicht unwahrscheinlich. Alario betonte bereits vor einem Jahr, dass er gerne mehr spielen würde. Damals bekannte er sich jedoch noch zu Bayer. Das könnte sich nun ändern.

Die nächste Chance auf einen Einsatz hat Alario am Mittwoch den 5. August in der Europa League gegen die Glasgow Rangers. Dann kämpfen die Leverkusener bei einer Erfolgsquote von 1.66 um den Einzug ins Viertelfinale. Das Hinspiel in Schottland ging mit 3:1 an den Bundesligisten. Die Rangers werden diesmal mit einer Siegquote von 13.00 angesetzt. Bayer reicht bereits ein Unentschieden (34.00).

Holen Sie sich dank der Live-Bilder von bet365 jedes Jahr über 60.000 Events live direkt zu sich nach Hause auf den PC!

Wettübersicht - Fußball

Durch das Aufrufen, weitere Nutzen und Browsen auf dieser Webseite erklären Kunden ihr Einverständnis mit der Verwendung bestimmter Browser-Cookies zur Verbesserung des Kundenerlebnisses. bet365 verwendet Cookies ausschließlich zur Verbesserung des Kundenerlebnisses. Es werden keine Cookies verwendet, die in die Privatsphäre des Kunden eingreifen würden. Nähere Informationen zur Verwendung von Cookies bzw. zur möglichen Blockierung und zum Umgang mit selbigen finden sich in den Richtlinien zu Cookies.
Gemäß der durch die Dirección General de Ordenación del Juego (DGOJ) (spanische Spieleaufsichtsbehörde) erteilten relevanten Lizenzen hat bet365 die Erlaubnis auf dem spanischen Markt geschäftstätig zu sein.
© 2001-2022 bet365. Alle Rechte vorbehalten.
bet365 verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies.
Cookies einstellen
Annehmen
Performance-Cookies
Performance-Cookies verbessern das Benutzererlebnis, indem sie auf anonyme Weise Informationen über Präferenzen einholen. Sie werden intern verwendet, um aggregierte Statistiken zu den Besuchern unserer Webseiten zu liefern.
Annehmen
Essenzielle Cookies
Einige Cookies sind für die Funktionsfähigkeit der Webseite notwendig und können nicht deaktiviert werden. Dazu gehören:
Session-Management
Regeln Informationen zu Benutzersitzungen und machen das Browsen auf der Webseite möglich.
Funktionalität
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen, mithilfe derer bestimmte Benutzereinstellungen wiedererkannt werden können, z.B. Spracheinstellungen, Datensortierung, Medieneinstellungen. Diese Cookies verbessern gleichzeitig das Nutzererlebnis, da beispielsweise verhindert wird, dass Kunden die gleiche Nachricht zweimal angezeigt bekommen.
Betrugsprävention
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen, die der Betrugsprävention auf der Webseite dienen.
Tracking
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen darüber, wie Nutzer auf der Webseite gelandet sind. Dies muss aufgezeichnet werden, damit Werbepartner entsprechend vergütet werden können.