Rundumschlag bei Levante

30 November 2021 14:41:01 CET
Saisonübergreifend hat Levante keines der letzten 22 Ligaspiele gewonnen.

Bei UD Levante läuft in dieser Saison noch überhaupt nichts zusammen. Kein anderer Klub aus Europas Topligen hat eine längere Sieglos-Serie vorzuweisen. Nun hat der Klub reagiert und auf einen Schlag die sportliche Führung ausgetauscht.

UD Levante hat nach 15 Spieltagen ohne Sieg die Reißleine gezogen. Wie das Tabellenschlusslicht der Primera Division bestätigte, werden Chefcoach Javier Pereira, Sportdirektor Manolo Salvador und Kaderplaner David Navarro mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben entbunden. Dies wurde nach einer Sitzung des Verwaltungsrats entschieden. Levante holte in der bisherigen Saison lediglich sieben Punkte. Am kommenden Spieltag gegen Osasuna soll die Mannschaft von Alessio Liscim bislang verantwortlich für die zweite Mannschaft, auf Interimsbasis betreut werden.

Sollte ausgerechnet nach dem Beben der erste Sieg gelingen, gibt es eine Quote von 2.30. Osasuna, das auf Rang zehn schon 13 Punkte mehr gesammelt hat, kommt auf eine Erfolgsquote von 3.20. Sollte Levante wieder nur ein Unentschieden (3.25) mitnehmen, muss man sich zwangsweise mit einer Saison in der zweiten Liga befassen.

Kein anderer Klub in den Top-Fünf-Ligen Europas wartet so lange auf einen Sieg wie die „Granotas“. Der letzte Erfolg gelang Mitte April mit einem 1:0 in Eibar. Seitdem gab es in der Liga neun Niederlagen und 13 Unentschieden. Unter Pereira holte die Mannschaft in sieben Spielen vier Punkte.

Am Donnerstag muss Levante unter Liscim erstmals im Pokal antreten. Dort wartet Außenseiter Melilla. Vielleicht eine gute Gelegenheit, sich zumindest etwas Selbstvertrauen für die Aufgabe am Wochenende in der Liga zu holen.

Fußball Wetten