ATP: Murray lässt Thiem keine Chance

03 Mai 2022 11:21:38 CET
Andy Murray trifft in der nächsten Runde auf Denis Shapovalov.

Dominic Thiem muss weiter auf seinen ersten Sieg seit seiner Rückkehr auf die ATP-Tour warten. Der frühere US-Open-Sieger hat auch sein viertes Match in dieser Saison verloren. Beim ATP-Turnier in Madrid musste sich Thiem gegen Andy Murray glatt in zwei Sätzen geschlagen geben.

Dominic Thiem stand Ende März erstmals seit Juni 2021 wieder auf dem Court, doch beim Challenger-Turnier in Marbella unterlag der Österreicher dem Argentinier Pedro Cachin in zwei Sätzen. Nicht besser erging es ihm bei den ATP-250-Turnieren in Belgrad und Estoril. Dort war gegen John Millman und Benjamin Bonzi jeweils nach der ersten Runde Endstation. Nun schlug Thiem beim Masters-Turnier in Madrid auf, doch sein erster Sieg seit seinem Comeback lässt weiter auf sich warten. Am Montag musste sich der einstige Top-Ten-Spieler mit 3:6, 4:6 gegen Andy Murray geschlagen geben. Dabei reichte dem Briten jeweils ein Break pro Satz für die Entscheidung. Insgesamt war es sein dritter Sieg im sechsten Vergleich.

Murray nun gegen Shapovalov

Für Murray geht es nun in der zweiten Runde gegen Denis Shapovalov weiter. Der Kanadier konnte sein Auftaktmatch gegen Ugo Humbert aus Frankreich erfolgreich absolvieren und mit 7:6 (7:1), 6:3 gewinnen. Es wird das zweite Aufeinandertreffen zwischen Murray und Shapovalov nach Wimbledon 2021. Damals konnte sich der Nordamerikaner glatt in drei Sätzen behaupten. Für einen weiteren Erfolg von Shapovalov gibt es 1.50. Sollte er auch diesmal ohne Satzverlust gewinnen, steht die Quote bei 2.20. Murray versucht sich mit 2.62 in die dritte Runde zu spielen. Dort könnte es zum Duell mit Novak Djokovic kommen, der nach seinem Freilos zum Auftakt gegen Gael Monfils antreten muss.

Für Djokovic wird es das erste Match nach seiner Finalniederlage von Belgrad gegen Andrey Rublev. Monfils könnte sich nun einmal mehr als Aufbaugegner erweisen. In den 14 bisherigen Duellen hat es der Franzose noch nicht geschafft, die Nummer eins aus Serbien zu besiegen. Sollte es im 15. Anlauf klappen, gibt es 4.50. Für einen Erfolg von Djokovic wird die Quote auf 1.20 festgesetzt.

Ähnliche Tennisnachrichten

ATP: Otte im Halbfinale gegen Rune

ATP: Turniere in Belgrad, Stuttgart und Barcelona

ATP: Tsitsipas zu stark für Zverev

ATP: Zverev mit starken Nerven in Monte Carlo

Thiem nicht mehr unter den Top-100

Für Thiem hat das frühe Aus in Madrid weitere Auswirkungen auf seinen Platz in der Weltrangliste. Der Österreicher wird am kommenden Montag nicht mehr unter den Top-100 geführt. Auf Rang 160 wird Thiem nur noch als österreichische Nummer drei hinter Dennis Novak (146) und Jurij Rodionov (155) geführt. Aufgrund seines Protected Rankings kann Thiem jedoch auch in der kommenden Woche wieder bei einem Masters-Turnier aufschlagen. Dann versucht er sich in Rom wieder zurückzumelden und vielleicht seinen ersten Sieg im neuen Jahr zu landen. In Rom holte er auch seinen bis dato letzten Sieg auf der ATP-Tour. Vergangene Saison konnte er zum Auftakt gegen Marton Fucsovics aus Ungarn gewinnen.

Zverev wartet noch auf seinen Gegner

Mit dabei sind beim Masters in Madrid auch Rafael Nadal (2.00) und Alexander Zverev (7.00), die mit ihren Quoten neben Djokovic (3.10), Carlos Alcaraz (2.62) und Stefanos Tsitsipas (3.60) zu den Top-Favoriten auf den Turniersieg gelten. Zverev startet als Nummer zwei der Setzliste mit einem Freilos in das Turnier. Sein Gegner in der zweiten Runde wird am Dienstag zwischen Marin Cilic (1.72) und Albert Ramos Vinolas (2.10) ermittelt. Cilic führt im direkten Vergleich mit dem Spanier mit 6:3. Die letzten beiden Duelle auf der ATP-Tour im August und September 2021 gingen an den Kroaten. Ramos Vinolas konnte zuletzt im Oktober 2019 in Shanghai über den früheren US-Open-Sieger triumphieren.

Auch Nadal muss noch auf seinen Auftaktgegner warten. Diesen spielen am Dienstag Miomir Kecmanovic (1.33) und Alexander Bublik (3.40) untereinander aus. Das bislang einzige Duell konnte Bublik vergangene Saison in Nur-Sultan in drei Sätzen gewinnen.

Tennis Wetten

Durch das Aufrufen, weitere Nutzen und Browsen auf dieser Webseite erklären Kunden ihr Einverständnis mit der Verwendung bestimmter Browser-Cookies zur Verbesserung des Kundenerlebnisses. bet365 verwendet Cookies ausschließlich zur Verbesserung des Kundenerlebnisses. Es werden keine Cookies verwendet, die in die Privatsphäre des Kunden eingreifen würden. Nähere Informationen zur Verwendung von Cookies bzw. zur möglichen Blockierung und zum Umgang mit selbigen finden sich in den Richtlinien zu Cookies.
Gemäß der durch die Dirección General de Ordenación del Juego (DGOJ) (spanische Spieleaufsichtsbehörde) erteilten relevanten Lizenzen hat bet365 die Erlaubnis auf dem spanischen Markt geschäftstätig zu sein.
© 2001-2022 bet365. Alle Rechte vorbehalten.
bet365 verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies.
Cookies einstellen
Annehmen
Performance-Cookies
Performance-Cookies verbessern das Benutzererlebnis, indem sie auf anonyme Weise Informationen über Präferenzen einholen. Sie werden intern verwendet, um aggregierte Statistiken zu den Besuchern unserer Webseiten zu liefern.
Annehmen
Essenzielle Cookies
Einige Cookies sind für die Funktionsfähigkeit der Webseite notwendig und können nicht deaktiviert werden. Dazu gehören:
Session-Management
Regeln Informationen zu Benutzersitzungen und machen das Browsen auf der Webseite möglich.
Funktionalität
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen, mithilfe derer bestimmte Benutzereinstellungen wiedererkannt werden können, z.B. Spracheinstellungen, Datensortierung, Medieneinstellungen. Diese Cookies verbessern gleichzeitig das Nutzererlebnis, da beispielsweise verhindert wird, dass Kunden die gleiche Nachricht zweimal angezeigt bekommen.
Betrugsprävention
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen, die der Betrugsprävention auf der Webseite dienen.
Tracking
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen darüber, wie Nutzer auf der Webseite gelandet sind. Dies muss aufgezeichnet werden, damit Werbepartner entsprechend vergütet werden können.