Deutschland unter Druck

02 November 2021 10:41:42 CET
Angelique Kerber sorgte gegen Tschechien für den einzigen Sieg.

Deutschland hat den Auftakt beim Billie Jean King Cup in Prag knapp gegen Tschechien verloren. Nach den beiden Einzelspielen ging es mit 1:1 ins Doppel. Dort setzte es eine knappe Dreisatz-Niederlage für das DTB-Team.

Deutschland hat den Auftakt zum Billie Jean King Cup gegen Gastgeber Tschechien verloren. Nachdem Andrea Petkovic im Auftaktmatch gegen Marketa Vondrousova klar den Kürzeren zog und sich mit 1:6, 3:6 geschlagen geben musste, erzielte Angelique Kerber im zweiten Einzel gegen Barbora Krejcikova den Ausgleich. Nach 2:17 Stunden besiegte sie die Nummer drei der WTA-Rangliste mit 6:7 (5:7), 6:0 und 6:4. Im entscheidenden Doppel verloren Anna-Lena Friedsam und Debütantin Jule Niemeier mit 4:6, 7:6 (7:2), 8:10 gegen Lucie Hradecka und Katerina Siniakova.

Um sich die Chance auf das Halbfinale offen zu halten, muss Deutschland am Dienstag gegen die Schweiz liefern. Deutschland wird in diesem Vergleich mit einer Quote von 2.00 angesetzt. Die Schweiz um die amtierende Olympiasiegerin Belinda Bencic kommt auf 1.72.

Selbst wenn die DTB-Damen diesen Vergleich gewinnen sollten, ist das Weiterkommen noch nicht sicher. Nur der Sieger jeder Dreiergruppe qualifiziert sich für die nächste Runde. Folglich müsste zum Abschluss die Schweiz gegen Tschechien gewinnen. Dieser Vergleich wird am 4. November ausgetragen.

In der Gruppe A konnte sich Kanada zum Auftakt mit 2:1 gegen Frankreich durchsetzen. Die Kanadierinnen können nun mit 7.00 gegen Russland (1.10) alles klarmachen. In der Gruppe B führt Belgien nach einem 2:1-Erfolg gegen Weißrussland. Weiter geht es mit Belgien (1.33) gegen Australien (3.25). In der Gruppe C konnte sich Spanien gegen die Slowakei mit 2:1 behaupten. Die Slowaken kämpfen nun mit 3.75 um ihre letzte Chance gegen die USA (1.25). 

Tennis Wetten