Struff in Antwerpen ausgeschieden

21 Oktober 2021 18:53:53 CET
Jan-Lennard Struff hat nur fünf seiner letzten 17 Matches gewonnen.

Für Jan-Lennard Struff ist das ATP-Turnier in Antwerpen nach dem Achtelfinale vorbei. Der Profi aus Warstein scheiterte an Lloyd Harris aus Südafrika in zwei Sätzen.

Nach seinem Sieg über Albert Ramos-Vinolas hat Jan-Lennard Struff auf der ATP-Tour eine weitere klare Niederlage wegstecken müssen. Die deutsche Nummer zwei unterlag im Achtelfinale von Antwerpen mit 2:6 und 3:6 gegen Llyod Harris aus Südafrika. Für Struff wechseln sich Höhen und Tiefen somit weiter ab. Der Profi aus Warstein konnte nur fünf seiner letzten 17 Matches gewinnen.  Das nächste Turnier, bei dem Struff aufschlagen wird, steigt in St. Petersburg.

Harris kämpft hingegen weiter um den Titel (4.75) in Antwerpen. Die Nummer 32 der Welt muss am Freitag im Viertelfinale an Marton Fucsovics vorbei. Es könnte eine ausgeglichene Partie werden. In der Weltrangliste rangiert Harris nur sieben Plätze vor seinem ungarischen Kontrahenten. Nach zwei Duellen ist die Bilanz ausgeglichen. Sollte Harris auch diese Partie gewinnen, gibt es 1.57. Fucsovics, der sich in der zweiten Runde gegen Roberto Bautista-Agut behaupten konnte, wird mit einer Quote von 2.37 angesetzt.

Anschließend an Struff musste auch Andy Murray die Segel streichen. Der frühere Major-Sieger und Weltranglistenerste unterlag Diego Schwartzman aus Argentinien nach hartem Kampf über 2:15 Stunden mit 4:6 und 6:7 (6:8). Auf Schwartzman (1.66) wartet nun der US-Amerikaner Brandon Nakashima (2.20). Diese beiden Spieler haben bisher noch kein Match auf der ATP-Tour ausgetragen. Schwartzman ist in Antwerpen an Position zwei gesetzt.

Tennis Wetten