Wimbledon: Kerbers Gegnerin steht fest

30 Juni 2022 21:11:21 CET
Elise Mertens hat gegen Angelique Kerber eine ausgeglichene Bilanz.

Am Donnerstag ging das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon in die vierte Runde. Bei den Damen wurde die Gegnerin von Angelique Kerber in der dritten Runde gesucht. Deutschlands Nummer eins bekommt es mit Elise Mertens zu tun. Top-Favoritin Iga Swiatek feierte darüber hinaus einen weiteren ungefährdeten Sieg.

Angelique Kerber hat sich am Mittwoch durch einen Zweisatz-Erfolg über Magda Linette aus Polen in die dritte Runde von Wimbledon gespielt. Nun steht auch ihre Gegnerin fest. Am Donnerstag wurde die Partie zwischen Panna Udvardy und Elise Mertens fortgesetzt. Mit dem besseren Ende für die Belgierin. Mertens gewann eine enge Partie nach 3:18 Stunden mit 3:6, 7:6 (7:5) und 7:5. Für die 26-Jährige ist dies der dritte Drittrundeneinzug in Wimbledon in Serie. Nur einmal (2019) zog sie anschließend ins Achtelfinale weiter. Dazu muss sie am Freitag an Kerber vorbei.

Was: Angelique Kerber – Elise Mertens
Wo: Wimbledon, England
Wann: 01.07.2022 ab 15:30 Uhr
TV/Stream: Sky
Quoten: Kerber 1.33, Mertens 3.40

Kerber und Mertens haben bislang erst zwei Spiele auf der WTA-Tour gegeneinander ausgetragen. Beim Hopman Cup im Januar 2018 gewann die Deutsche in zwei Sätzen. 2019 revanchierte sich Mertens in Doha mit einem Dreisatz-Erfolg. Nun kommt es zum ersten Duell auf Rasen. Auf diesem Untergrund feierte Kerber in dieser Saison vier Siege. Einmal, im Viertelfinale von Bad Homburg, musste sich die Kielerin geschlagen geben. Mertens dagegen konnte drei ihrer sechs Rasenpartien in diesem Jahr gewinnen.  In der Weltrangliste liegt Kerber auf Rang 19 um 22 Plätze vor ihrer Gegnerin.

Swiatek muss schwitzen

Einen weiteren Erfolg fuhr anschließend Iga Swiatek ein. Die Polin hat ihre Siegesserie damit auf unglaubliche 37 Spiele ausgebaut. In Runde zwei musste sie gegen Lesley Kerkhove aus den Niederlanden aber mehr schwitzen als gedacht. Erst nach 2:05 Stunden setzte sich die Weltranglistenerste mit 6:4, 4:6 und 6:3 durch. Im entscheidenden dritten Satz reichte Swiatek ein Break zur Vorentscheidung. Anschließend nutzte sie bei eigenem Aufschlag ihren ersten Matchball. In dieser Form wird der Titel in Wimbledon bei einer Quote von 2.50 nur über Swiatek führen.

Was: Iga Swiatek – Alize Cornet
Wo: Wimbledon, England
Wann: 01.07.2022 ab 15:30 Uhr
TV/Stream: Sky
Quoten: Swiatek, Cornet

In der nächsten Runde kommt es zum Duell mit der Nummer 37 der Welt Alize Cornet. Die Französin fügte Kerber in Bad Homburg ihre bis dato einzige Niederlage auf Rasen zu. Anschließend scheiterte sie im Viertelfinale an ihrer Landsfrau Caroline Garcia. Cornet gewann ihre Partie gegen Claire Liu aus den USA glatt mit 6:3 und 6:3. Gegen die polnische Nummer eins hat Cornet bislang noch kein Match auf der WTA-Tour absolviert.

Ähnliche Tennisnachrichten

Wimbledon: Tsitsipas in der dritten Runde

Wimbledon: Niemeier schockt Favoritin

Wimbledon: Nadal kämpft sich in die nächste Runde

Wimbledon: Drei deutsche Pleiten am Dienstag

Kvitova bezwingt Bogdan

Erfolgreich verlief der Tag auch für Petra Kvitova. Die zweifache Titelträgerin musste gegen Ana Bogdan aus Rumänien ran und triumphierte nach 1:47 Stunden mit 6:1 und 7:6 (7:5). Dabei machte es Kvitova noch einmal unnötig spannend. Im zweiten Satz lag sie bereits mit 5:1 vorne, gab anschließend aber fünf Spiele in Folge ab und musste sogar zwei Satzbälle von Bogdan abwehren. Im Tiebreak konnte sie doch noch ihren ersten Matchball verwandeln.

Was: Paula Badosa – Petra Kvitova
Wo: Wimbledon, England
Wann: 02.07.2022 ab 15:30 Uhr
TV/Stream: Sky
Quoten: Badosa 2.20, Kvitova 1.66

In der dritten Runde wartet mit Paula Badosa die Nummer vier der Weltrangliste auf die Tschechin. Das bislang einzige Match hat Kvitova 2020 bei den Australian Open in zwei Sätzen gegen die Spanierin gewonnen. Nach ihrem Triumph von Eastbourne versucht Kvitova nun auch in Wimbledon bei einer Quote von 21.00 den Titel abzustauben.

Überraschendes aus für Pliskova

Weniger Glück hatte am Donnerstag Kvitovas Landsfrau Karolina Pliskova. Die Nummer sieben der Welt musste sich überraschend nach zwei Stunden gegen Lokalmatadorin Katie Boulter mit 6:3, 6:7 (4:7) und 4:6 geschlagen geben. Die Nummer 118 der Welt feierte damit ihren größten Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier. Zuvor kam sie noch nie über die zweite Runde hinaus. Boulter zeigt sich vor allem auf Rasen in guter Verfassung. In Birmingham und Eastbourne erreichte sie zuvor jeweils die dritte Runde. Nun auch in Wimbledon.

Was: Harmony Tan – Katie Boulter
Wo: Wimbledon, England
Wann: 01.07.2022 ab 15:30 Uhr
TV/Stream: Sky
Quoten: Tan 3.00, Boulter 1.40

Dort wartet Harmony Tan aus Frankreich, die Sara Sorribes Tormo aus Spanien mit 6:3 und 6:4 aus dem Turnier beförderte. Tan wird in der Weltrangliste nur drei Ränge vor Boulter geführt. Ein direktes Duell haben sie zuvor noch nicht ausgetragen. Auch für Tan  ist der Drittrunden-Einzug in Wimbledon der bislang größte Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier. Bei den Australian Open erreichte sie die zweite Runde. Bei den French Open war schon nach ihrem Auftaktmatch Schluss.

Tennis Wetten

Durch das Aufrufen, weitere Nutzen und Browsen auf dieser Webseite erklären Kunden ihr Einverständnis mit der Verwendung bestimmter Browser-Cookies zur Verbesserung des Kundenerlebnisses. bet365 verwendet Cookies ausschließlich zur Verbesserung des Kundenerlebnisses. Es werden keine Cookies verwendet, die in die Privatsphäre des Kunden eingreifen würden. Nähere Informationen zur Verwendung von Cookies bzw. zur möglichen Blockierung und zum Umgang mit selbigen finden sich in den Richtlinien zu Cookies.
Gemäß der durch die Dirección General de Ordenación del Juego (DGOJ) (spanische Spieleaufsichtsbehörde) erteilten relevanten Lizenzen hat bet365 die Erlaubnis auf dem spanischen Markt geschäftstätig zu sein.
© 2001-2022 bet365. Alle Rechte vorbehalten.
bet365 verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies.
Cookies einstellen
Annehmen
Performance-Cookies
Performance-Cookies verbessern das Benutzererlebnis, indem sie auf anonyme Weise Informationen über Präferenzen einholen. Sie werden intern verwendet, um aggregierte Statistiken zu den Besuchern unserer Webseiten zu liefern.
Annehmen
Essenzielle Cookies
Einige Cookies sind für die Funktionsfähigkeit der Webseite notwendig und können nicht deaktiviert werden. Dazu gehören:
Session-Management
Regeln Informationen zu Benutzersitzungen und machen das Browsen auf der Webseite möglich.
Funktionalität
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen, mithilfe derer bestimmte Benutzereinstellungen wiedererkannt werden können, z.B. Spracheinstellungen, Datensortierung, Medieneinstellungen. Diese Cookies verbessern gleichzeitig das Nutzererlebnis, da beispielsweise verhindert wird, dass Kunden die gleiche Nachricht zweimal angezeigt bekommen.
Betrugsprävention
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen, die der Betrugsprävention auf der Webseite dienen.
Tracking
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen darüber, wie Nutzer auf der Webseite gelandet sind. Dies muss aufgezeichnet werden, damit Werbepartner entsprechend vergütet werden können.